Tipps Backen I

4 Portionen   P

 

Zutaten:

-

 

Zubereitung:

Eischnee schlagen mit einer Prise Salz, 1 TL Zucker und einem Spritzer Zitrone (falls etwas Fett vom Eigelb drin ist!). Eiweiß sollte RT haben!

Damit ein Kuchen, der beim Abkühlen an Höhe verliert, nicht zu sehr zusammenfällt: Kuchen nach dem Backen im abgeschalteten Ofen lassen, Backtüre ca. 5 Min. auf und dann wieder zu und erst nach einer 1/2 Std. rausnehmen!

Eier sollten beim Backen immer RT haben. Der Schnee aus Eiweiß wird besser, er darf auch nicht in den Kühlschrank!

Ist der Kuchen noch nicht durch, aber hat die Bräune schon, kann man beim Weiterbacken mit Backpapier/Alufolie oder Backblech abdecken.

Eiweiß kann man ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Um Backpapier vom Kuchenboden zu lösen, kurz auf ein feuchtes Tuch stellen.

Unter Backpapier 4-5 Fettstriche und es hält besser zum Befüllen.

Sirup (Wasser + Zucker) ist fertig, wenn Probe in Eiswasser einen formbaren Klumpen gibt; damit er im Topf nicht klumpt, einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.

Mürbteig zum Kühlstellen nur mit Backpapier einpacken, damit er atmen kann.

Will man beim Pudding keine Haut, Pudding-Oberfläche direkt mit Folie abdecken.

Honig nicht auf über 60°C erwärmen, sonst Minderung seines Aromas und Zerstörung seiner Fermente.